„Schöner Wohnen am Main“ wird Wirklichkeit

Wohnungsübergabe an Eigentümer ist zugleich Startschuss für zweiten Bauabschnitt

Kitzingen – Es ist für beide Seiten ein besonderer Moment: Seit Mitte September werden die frisch fertig gestellten Wohnungen des Projektes „Schöner Wohnen am Main“ in Kitzingen durch die Würzburger Rosentritt Wohnbau GmbH an die Eigentümer übergeben. Damit ist der letzte Meilenstein im ersten Bauabschnitt des ambitionierten Vorhabens gesetzt.

Ambitioniert deshalb, weil es sich hier um mehr als die Schaffung von Wohnraum handelt. Vielmehr wollte Geschäftsführer Wolfgang Rosentritt den künftigen Bewohnern mit seinem Projekt ein gutes Stück Lebensqualität übergeben. Und genau das ist ihm gelungen. So ziehen die neuen Eigentümer in perfekt durchdachte Wohnungen ein, die allesamt einen atemberaubenden Blick über den Main inklusive Fernsicht zum Schwanberg bieten. Doch auch auf der zur Straße zugewandten Seite bietet das dem ehemaligen BayWa Gebäude nachempfundene Wohnobjekt großzügige Lichträume, die mit Sichtbeton und Vollholz-Eiche-Dielen für optische Blickfänge sorgen und bereits den Weg zur Wohnungstür zum Erlebnis machen.

Der Wohnbereich selbst liest sich wie das Who´s Who der Innenarchitektur. Hier versprechen hochwertige Ausstattungsmerkmale wie Echtholz-Parkett, Feinsteinzeug in modernen Bädern, Fußbodenheizung und Wärmeschutzverglasung pure Wohlfühl-Atmosphäre. Die Wohnungen selbst sind durchweg barrierefrei über einen Aufzug erreichbar.

Ist der letzte Schlüssel der insgesamt 31 Wohnungen an den neuen Eigentümer übergeben, können auf dem einstigen BayWa Gelände in der Kitzinger Glauberstraße die Arbeiten am zweiten Bauabschnitt beginnen. Dort wird dann das Fundament für zwei Einzelwohnhäuser mit jeweils 7 Wohnungen gelegt, die bereits größtenteils verkauft sind.

 

Der Neubau steht

Rechtzeitig vor den ersten Schneeflocken ist der Rohbau fertig gestellt. Der Zimmerer hat aufgeschlagen und die Fenster sind bis einschließlich 5.OG eingebaut.
Die Decke des Penthouse freut sich über die Dampfsperre und die Hälfte der Balkone sind bereits abgedichtet.
Die Spezialisten von Heizung-Lüftung-Sanitär sowie die Elektromeister haben auch jeweils gut die Hälfte der Rohinstallation abgeschlossen.

Ausgezeichnet!

Wir freuen uns, das Expose zu „Schöner Wohnen am Main“ in Kitzingen im Branchenvergleich des „Jahrbuchs der Werbung 2017“ zu sehen. Ausgezeichnete Wohnungen – ausgezeichnete Kommunikation. Vielen Dank an unser Designbüro DIGITABULA für die gute Zusammenarbeit.

Der Kommunikationswettbewerb des Econ Verlags bietet wichtigen Entwicklungen und Kampagnen eine Plattform. Im Fokus stehen erfolgreiche innovative Konzepte aus Kommunikation und Werbung. DAS JAHR DER WERBUNG ist ein Projekt des Econ Forums im Econ Verlag. 1964 erschien der erste Band der renommierten Buchreihe – damals noch unter dem Titel „Werbung in Deutschland – Jahrbuch der deutschen Werbung“. 2017 veröffentlicht der Verlag den 54. Band. Der Econ Verlag ist ein Verlag der Ullstein Buchverlage GmbH.

 

Eine solide Basis

Der Grundstein ist gelegt, die Fundamentierung inkl. Bodenplatte ist erstellt, die ersten Wände im Erdgeschoss sind fertiggestellt. Es geht voran …

 

Architektur ohne Schönheitsfehler

Wir sind in der kommenden Ausgabe des Wirtschaftsforums mit folgendem Bericht:
„Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden glücklich sind.“ – Das ist eine der Maximen der Rosentritt Wohnbau GmbH. Von Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) M. Eng. Wolfgang Rosentritt im Jahr 2008 in Gerolzhofen, Unterfranken, gegründet und seit 2014 in Würzburg ansässig, besticht der Wohnbauspezialist durch technisches Denken, schnelle Entscheidungswege sowie Liebe zum Detail und ein kompromissloses Auge für Qualität.

Als Fachmann für Projektentwicklunghat sich die Rosentritt Wohnbau GmbH auf den Neubau und die Sanierung von Mehrfamilienhäusern, insbesondere in exklusiver Lage im Raum Würzburg, spezialisiert, aber auch Gewerbeobjekte hat das Unternehmen bereits zusammen mit Partnern erstellt. „Mehrfamilienhäuser sind jedoch
unsere absolute Stärke“, betont Wolfgang Rosentritt. „Hier bin ich Auftraggeber und treffe alle Entscheidungen selbst. An Objekten laufen daher immer höchstens
zwei bis drei parallel.“ Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehört im Einzelnen alles, vom Kauf eines geeigneten Grundstücks, der Planung mit den Architekten und der Baueingabe über die Ausschreibung oder Tätigkeit als Generalunternehmer bis hin zu Verkauf und Wohnungsausstattung.

Wichtig ist stets die Qualitätssicherung durch Bauleiter und Sachverständige. „Wir sind sehr nah am Objekt“, erklärt Wolfgang Rosentritt. „Das ist ganz klar eines unserer Assets und in der Branche keineswegs die Norm.“

EXKLUSIVE QUALITÄT IN EXKLUSIVER LAGE
Der Trend bei Neubauprojekten geht hin zu immer exklusiverem Wohnen. Daher ist es selbstverständlich, dass die Projekte von Rosentritt Wohnbau neue Standards wie Barrierefreiheit bieten. Jedoch, betont der Geschäftsführer: „Schöne Architektur ist wichtig, aber Qualität muss sein, nicht nur bei sichtbaren Bauteilen.“
Das wissen auch die Kunden des Unternehmens zu schätzen. Diese setzen sich je nach Projekt unterschiedlich zusammen. Handelt es sich etwa bei den Wohnungen um
Studentenappartements, sind die Kunden oft Großinvestoren oder aber Eltern, die die Wohnung für ihre Sprösslinge kaufen und als Kapitalanlage behalten. „In unseren exklusiveren Anlagen wie etwa unserer neuen Anlage ‘Wohnen am Main’ mit Wohnungen von etwa 80 bis 100 m2 Größe sind die Käufer dagegen in erster Linie Eigennutzer im Alter von 40 Jahren aufwärts.“

 

Bericht wirtschaftsforum: herunterladen

Fertig!

Immer wieder ist es ein besonderes Ereignis für uns, wenn wir ein Projekt wie geplant und erfolgreich zu Ende führen. Nun wurde auch in der Friedenstraße 15 die harte Arbeit aller Beteiligten belohnt: Die glücklichen Blicke der neuen Eigentümer bei der Übergabe erfüllen uns mit Stolz. Bereits Mitte April haben wir die Vorabnahme durchgeführt und danach nur noch letzte Restarbeiten fertiggestellt. Gut die Hälfte der neuen Bewohner ist bereits eingezogen, Ende Mai ist die Friedenstraße 15 dann vollständig mit Leben gefüllt.
Wir danken den Eigentümern und allen am Bau beteiligten Firmen für die gute Zusammenarbeit und wünschen den neuen Bewohnern eine glückliche Zeit im neuen Heim!

Zünftiges Richtfest in der Friedenstraße

Rund 60 Gäste kamen zum Richtfest für das Gebäude in der Friedenstraße 15. Handwerker, Käufer sowie Verantwortliche aus Vertrieb und Bauleitung feierten am 4. Dezember die Rohbaufertigstellung. Nach dem traditionellen Richtspruch durch Herrn Pfeiffer und Herrn Keller von der Firma Höhn stellte Herr Oechsner die Verantwortlichen und Projektbeteiligten vor. Er bedankte sich für die bisher geleistete Arbeit und leitete zum „gemütlichen Teil“ über. Bei „blauen Zipfeln“ und frischgezapftem Bier kamen die Gäste rege ins Gespräch. Die neuen Eigentümer konnten mit Handwerkern und Bauplanern fachsimpeln. Gemeinsam mit Herrn Rosentritt warfen die Käufer zudem einen ersten Blick in ihr künftiges Zuhause. Ein gelungenes Fest!
 

Oben angekommen

Wir sind wirklich stolz und freuen uns, denn die letzten Arbeiten an der obersten Decke werden soeben getätigt. Die Friedenstraße 15 ist damit im Rohbau fertiggestellt! Die Dachdichtungsarbeiten haben begonnen und auch die Fenster sind bereits bis in den 3. Stock verbaut.

Jetzt legen wir innen so richtig los: Es folgen Elektro- und Sanitärinstallationen in den Stockwerken 2 bis 4, Trockenbau- und Innenputzarbeiten sowie die Anbringung des Vollwärmeschutzes im 1. Obergeschoss.

 

Die Friedensstraße 15 wird unverwechselbar

Das Projekt an der Friedensstraße schreitet weiter voran und langsam bekommt unser Gebäude ein Gesicht. Mit den Rohbauarbeiten im 4. OG haben wir bereits begonnen und so können in den unteren Stockwerken bereits Installationsarbeiten ausgeführt und Fenster eingebaut werden. Parallel dazu starten wir mit dem Innenausbau und führen die notwendigen Trockenbauarbeiten durch. Die Fortschritte an der Baustelle in der Sanderau werden jetzt auch für Außenstehende von Tag zu Tag sichtbarer.

 

In der Friedenstraße 15 geht es hoch her

Unser Neubau an der Friedenstraße macht weiterhin plangemäße Fortschritte. Inzwischen kann man schon erahnen, wie das Gebäude nach der Fertigstellung wirken wird. 31 exklusive Wohnungen entstehen an der Grenze zwischen den beliebten Stadtteilen Sanderau und Frauenland. In dieser Woche konnten wir die Tiefgaragendecke fertigstellen.

Nun geht es schnell in die Höhe. Wir haben bereits mit den Rohbauarbeiten für das 2. OG begonnen und die Arbeiten im 1. OG können wir kommende Woche abschließen.