Architektur ohne Schönheitsfehler

Wir sind in der kommenden Ausgabe des Wirtschaftsforums mit folgendem Bericht:
„Es ist uns wichtig, dass unsere Kunden glücklich sind.“ – Das ist eine der Maximen der Rosentritt Wohnbau GmbH. Von Geschäftsführer Dipl.-Ing. (FH) M. Eng. Wolfgang Rosentritt im Jahr 2008 in Gerolzhofen, Unterfranken, gegründet und seit 2014 in Würzburg ansässig, besticht der Wohnbauspezialist durch technisches Denken, schnelle Entscheidungswege sowie Liebe zum Detail und ein kompromissloses Auge für Qualität.

Als Fachmann für Projektentwicklunghat sich die Rosentritt Wohnbau GmbH auf den Neubau und die Sanierung von Mehrfamilienhäusern, insbesondere in exklusiver Lage im Raum Würzburg, spezialisiert, aber auch Gewerbeobjekte hat das Unternehmen bereits zusammen mit Partnern erstellt. „Mehrfamilienhäuser sind jedoch
unsere absolute Stärke“, betont Wolfgang Rosentritt. „Hier bin ich Auftraggeber und treffe alle Entscheidungen selbst. An Objekten laufen daher immer höchstens
zwei bis drei parallel.“ Zum Kerngeschäft des Unternehmens gehört im Einzelnen alles, vom Kauf eines geeigneten Grundstücks, der Planung mit den Architekten und der Baueingabe über die Ausschreibung oder Tätigkeit als Generalunternehmer bis hin zu Verkauf und Wohnungsausstattung.

Wichtig ist stets die Qualitätssicherung durch Bauleiter und Sachverständige. „Wir sind sehr nah am Objekt“, erklärt Wolfgang Rosentritt. „Das ist ganz klar eines unserer Assets und in der Branche keineswegs die Norm.“

EXKLUSIVE QUALITÄT IN EXKLUSIVER LAGE
Der Trend bei Neubauprojekten geht hin zu immer exklusiverem Wohnen. Daher ist es selbstverständlich, dass die Projekte von Rosentritt Wohnbau neue Standards wie Barrierefreiheit bieten. Jedoch, betont der Geschäftsführer: „Schöne Architektur ist wichtig, aber Qualität muss sein, nicht nur bei sichtbaren Bauteilen.“
Das wissen auch die Kunden des Unternehmens zu schätzen. Diese setzen sich je nach Projekt unterschiedlich zusammen. Handelt es sich etwa bei den Wohnungen um
Studentenappartements, sind die Kunden oft Großinvestoren oder aber Eltern, die die Wohnung für ihre Sprösslinge kaufen und als Kapitalanlage behalten. „In unseren exklusiveren Anlagen wie etwa unserer neuen Anlage ‘Wohnen am Main’ mit Wohnungen von etwa 80 bis 100 m2 Größe sind die Käufer dagegen in erster Linie Eigennutzer im Alter von 40 Jahren aufwärts.“

 

Bericht wirtschaftsforum: herunterladen